2016 war für uns als Bürgerinitiative ein wirklich spannendes Jahr – zumal wir bis Mitte Juni nicht mal ahnen konnten was da auf uns zukommen wird. Hier ein Abriss der Ereignisse (mit ein paar Links):

Juni 2016

  • 14.06. Auftaktveranstaltung der Deutschen Glasfaser (DG) – Adlersaal Nieukerk
  • 15.06. Gründung Facebook Gruppe „Glasfaser für Kerken“
  • 16.06. Reservierung Domain „www.glasfaser-kerken.de“
  • 24.06. Gründungsmeeting der Bürgerinitiative (BI) „Glasfaser für Kerken“
  • 27.06. Erstes Treffen der BI mit der DG bei Wolters
  • 28.06. Konzeption Webdesign der Homepage (Fa. Ranketing)
  • 29.06. Entwurf 1. Flyer Bürgerinitiative fertigstellt

Juli 2016

  • 04.07. Infoveranstaltung DG im Schnakenhaus – Aldekerk
  • 05.07. Infoveranstaltung DG im Adlersaal – Nieukerk
  • 10.07. Webseite „www.glasfaser-kerken.de“ online
  • 21.07. Bürgersprechstunde in Stenden mit Besuch eines Technikers der DG

August 2016

September 2016

  • 07.09. Infoabend für Gewerbetreibende gemeinsam von BI & DG – Gaststätte Till
  • 07.09. Flyer „Warum“ der BI als Beilage in den Niederrhein Nachrichten
  • 14.09. zusätzlicher Infoabend Kerken – Adlersaal Kerken mit Gastredner Dr. Jürgen Kaack von Breitband.NRW
  • Mitte September Videointerviews Kerkener Bürger zum Thema „Glasfaser“
  • 20.09. Interview RP – Bericht über Bürgerinitiative
  • 26.09. Ende 1. Phase Nachfragebündelung
    Ergebnis: Aldekerk 34 % und Nieukerk 30 %

Oktober 2016

  • 09.10. Oktoberfest Nieukerk – BI am Stand der DG

November 2016

  • 05.11. Verteilaktion Flyer „Letzte Chance“ durch BI-Mitglieder
  • 09.11. vorerst letzter Stammtisch – Glasfaser für Kerken
  • 14.11. Ende Verlängerung der Nachfragebündelung
    Ergebnis: Aldekerk 42 % und Nieukerk 40 %

 

Zusätzlich haben wir als BI über die gesamte Zeit wöchentliche Bürgersprechstunden in Nieukerk und Aldekerk angeboten, sowie einzelne Bürgersprechstunden in Rahm und Stenden. Auch die Moderation der Facebook-Gruppe war nicht immer einfach und erforderte reichlich Fingerspitzengefühl. In der Hochphase hielt man uns gar für eine Art „Sekte“ – wir bezeichnen es hingegen als intensive Überzeugungsarbeit und Mundpropaganda 🙂

An Ende war es dann geschafft und das notwendige Ziel war mit einer Quote von 42 % für Aldekerk und 40 % Nieukerk erreicht – umgerechnet entspricht dies rund 2.175 Haushalten!

Ein Selbstläufer war das Thema Glasfaser mit Sicherheit nicht, was aber kein „Kerkener Problem“ ist. Auch wenn vielen „Tekkis und Nerds“ die Bedeutung der Technologie Glasfaser sofort klar war, war das Thema „Breitband“ bei vielen Mitbürgern nicht präsent – insbesondere in den relativ gut ausgebauten Ortskernen von Nieukerk und Aldekerk war der Schmerz einer schlechten Internetanbindung nicht übermäßig groß.

So hat nahezu das gesamte Baugebiet „Am Körschmannsdyck“ in Nieukerk VDSL 50 gebucht – nicht gerade einfach hier die Notwendigkeit von FTTH (Fiber to the home) zu vermitteln. Insbesondere da der Basistarif der DG aus Sicht dieser Mitbürger mit 100 MBit/s „gerade mal die doppelte Geschwindigkeit“ bietet. Das sind zugegebenermaßen Luxusprobleme im Vergleich zu den Randgebieten unserer Gemeinde.

Neben ein paar negativen Randeffekten, z. B. fielen die kompletten Sommer- und Herbstferien in die Nachfragebündelung, war rückblickend ein Umstand sehr positiv für unsere Arbeit – es war Sommer. Man sieht seine Freunde, Nachbarn und Bekannten einfach häufiger und im lockeren Gespräch auf der Straße, am Gartenzaun oder im Biergarten macht es schlicht einfach mehr Spaß über das Thema zu diskutieren, als an einem zugigen Infostand im Herbst oder Winter.

Es war zwar viel Arbeit, aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht. Nebenbei haben wir noch viele nette Mitbürger kennengelernt. Zudem konnten wir unsere Erfahrungen an die Bürgerinitiativen der umliegenden Gemeinden weitergeben bzw. austauschen, welche ebenfalls auf einem guten Weg sind die notwendigen 40 % zu reichen. Einen besonderen Gruß daher an die Bürgerinitiativen in Uedem, Issum und Wachtendonk.

 

Zum Schluss noch ein kleiner Ausblick für 2017 …

Da wir auch weiterhin im engen Kontakt und direkten Austausch mit der Deutschen Glasfaser stehen, haben wir schon „Good News“ für 2017:

Voraussichtlich in der ersten Januarwoche wird es ein „positives“ Infoschreiben der Deutschen Glasfaser an die Haushalte im Südkreis Kreis Kleve geben, u. a. auch für unsere Gemeinde Kerken.

Mehr dürfen wir leider nicht verraten, aber so viel sei gesagt: Die E-Mail an uns endete mit den Worten „ … Ich freue mich schon auf die PoP Setzung 2017 …“

Ja, wir freuen uns ebenfalls auf die Aufstellung der PoP-Verteiler – diese bilden das Herz der Glasfaserinfrastruktur vor Ort. Idealerweise passiert dies bei schönem Wetter – dann kann die DG gleich noch einen Grill (samt Würstchen) und ein paar Kaltgetränke daneben stellen. Verschiedene Bierwetten müssen als „Ehrenschuld“ natürlich auch noch eingelöst werden. 🙂

 

Jetzt verabschiedet sich die Bürgerinitiative erst mal in die Weihnachtsferien – wir machen Pause bis einschließlich 08.01.2017. Auch in 2017 bleiben wir am Ball und halten Euch auf dem Laufenden!

Euch allen wünschen wir ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

 

Eure Bürgerinitiative „Glasfaser für Kerken“