Am Montag, den 28.03. hatte die Bürgerinitiative eine kleine Telefonkonferenz mit der Deutschen Glasfaser. Hier die Neuigkeiten:

In Kürze werden die ersten Hausbegehungen beginnen (Den aktuellen Plan findet ihr nach wie vor hier: Ausbauplanung – Aktualiserung diese Woche geplant). Nieukerk startet bereits in KW 16. Die betreffenden Haushalte werden rechtzeitig vorher schriftlich von der DG informiert. Die anderen Kerkener Ortsteile folgen zeitnah.

Ab dem 04.04.2017 ist die Deutsche Glasfaser im neuen Baubüro für alle Kerkener Bürger zweimal wöchentlich vor Ort präsent. Immer Dienstags und Donnerstags können hier Fragen rund um den Ausbau gestellt werden.

Aber: Vor einem Besuch im Baubüro möchten wir unbedingt dazu aufrufen die Broschüre „Installation des Glasfaseranschlusses in Ihrer Wohnung“ aufmerksam zu lesen. Darin steht i.d.R. alles was ein Hausbesitzer wissen muss. Erst danach sollten Unklarheiten im Baubüro geklärt werden.

Baubüro Kerken
Webermarkt 7
47647 Kerken

Öffnungszeiten:
Dienstag: 10:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr

Des weiteren wird es jetzt Zeit sich gegebenfalls mit dem Umzug von vertragsgebundenen E-Mail Adressen zu beschäftigen. Wer solche Adressen hat, z.B. xxx@t-online.de, liest das folgendes Dokument:   (Vertragsgebunden Mailadressen umziehen)

Die Aufstellung des POP in Nieukerk in KW 22 (verschoben von KW 16) wird eventuell von einer kleinen Feier begleitet. Allerdings muss dies aus Sicherheits- und Platzgründen erst mit der Gemeinde besprochen werden, ebenso wie der genaue Tag. Könnte also sein das die erste POP Aufstellung ein größeres Ereignis wird. Falls ja, informieren wir natürlich zeitnah. Die POP Aufstellungen in Aldekerk und Stenden finden ebenfalls nur wenige Wochen später statt.

Auch das Thema Randgebiete war nochmal Gegenstand der Diskussion. Leider können wir hier immer noch nichts genaueres sagen, wir erwarten aber in Kürze eine ausführlichere Stellungnahme der DG wie es mit gestellten Anträgen von Bürgern weitergeht die nur ein paar Meter außerhalb des Ausbaugebietes wohnen, sowie den Interessenten aus Poelyck usw. Das Thema hängt auch sehr stark mit Fördergeldern zusammen die unsere Gemeinde gemeinsam mit anderen Orten im Kreis Kleve gestellt hat. Aber bevor wir Gerüchte in Welt setzen oder falsche Erwartungen schüren bitten wir nochmal um Geduld. Eure Bürgerinitiative lässt hier aber nicht locker!

Im Namen der Bürgerinitiative Glasfaser für Kerken – Ralf Schmidt